Meilensteine

Januar 1985:
Unternehmensgründung in
Köln durch den Chemiker
Manfred Feustel.

1990: Entwicklung eines Ellipsometers für Mikroanalysen im UV-Vis Spektralbereich.

1998: Kleinste ATR-
Durchflußzelle der Welt mit
einem Volumen von 1 µl bei 9
internen Reflexionen.

RESULTEC als Aussteller auf der Analytica in München.

Oktober 2009: Weltpremiere RHEONAUT auf der SoR-
Tagung in Madison (Wisconsin), USA.

Unternehmen

RESULTEC ist ein gewachsenes Unternehmen in Gründerhand – was 1985 in Köln mit Feinmechanik und Modellbau begann, mündete sehr schnell in den Gerätebau für die instrumentelle Analytik: Eines der ersten Projekte des jungen Chemikers Manfred Feustel Anfang der 1990er Jahre war die Entwicklung und der Bau eines spektroskopischen Ellipsometers zur Halbleiteranalyse im Mikromaßstab.

Seitdem hat sich RESULTEC ganz auf die Entwicklung, die Vermarktung und den Vertrieb von Geräten und Meßzusätzen für die Optische Spektroskopie, die Mikroskopie sowie deren Randgebiete spezialisiert. Als ein kleines Team arbeiten unsere Mitarbeiter interdisziplinär zwischen Applikation, Technik und Administration. Projekte werden ganzheitlich betreut - von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Lieferung, Installation und bedarfsweisen Schulung. Denn nur umfassende Produktkenntnisse, gepaart mit der Kenntnis der zu lösenden Aufgabe, führen zu einem Mehrwert und somit erfolgreichen Einsatz beim Anwender. Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben, weil Ihre Aufgaben die Basis für unsere Arbeit sind.
Sprechen Sie uns an!

Optische Spektroskopie

Historisch entstammt der Ausdruck „Spektroskopie“ einem Zweig der Wissenschaft, die sich mit Licht (bzw. allgemein mit elektromagnetischer Strahlung) befaßt, die in ihre Wellenlängenkomponenten zerlegt wird. So erhält man Spektren, die bei der Untersuchung von Materialstrukturen oder in der qualitativen und quantitativen Analyse Verwendung finden.

Heute gehört vor allem die Molekül-Spektroskopie von UV bis zum fernen Infrarot zu den leistungsfähigsten Methoden der instrumentellen Analytik überhaupt. Besonders die gezielte Anregung von Molekül- schwingungen im mittleren Infrarot- (IR-) Spektralbereich führt zu einer Art "Fingerabdruck" und damit zur eindeutigen Identifizierung von Substanzen. Demgegenüber ist das nahe IR das Gebiet der Obertöne und Kombinationsschwingungen. Die Banden sind im nahen IR-Spektralbereich zwar charakteristisch für die betreffende Substanz, ihre Extinktion ist jedoch sehr gering. Die Spektren werden üblicherweise mittels chemometrischer Verfahren ausgewertet. NIR-Methoden eignen sich für die Prozeßanalytik und als Ersatz für naßchemische Methoden im Labor. RESULTEC bietet Meßzusätze für Spektrometer-Probenräume sowie extern einzusetzende Meßsonden und Zubehöre sowohl für die Routineanalytik als auch anspruchsvolle Forschungsvorhaben. Sie lassen sich für alle marktgängigen FTIR- und NIR-Spektrometer konfigurieren.

RESULTEC · analytic equipment · Gartenstraße 23 · 89171 Illerkirchberg · Germany · Phone ++49 (73 46) 92 37 01 · Fax ++49 (73 46) 92 37 02 · info@resultec.de

 

Are you looking for the RHEONAUT - US WEBSITE?

TOP